Liegeräder, Liegedreiräder, Velomobile und Spezialfahrräder

Aktuelles über Liegeräder, Trikes, Velomobile und Spezialräder

1. Full-Fat-Trike-Treffen in Faßberg

Am Wochenende vom 1.6. bis zum 3.6. 2018 fand das erste Full-Fat-Trike-Treffen, des Fachhändlers für die Spezialräder Ecstatix, in Faßberg in Niedersachsen statt. Alle Full Fat Piloten und Fat-Triker, unabhängig von Marke, Eigenbau oder der Räderzahl wurden eingeladen, um zusammen eine Tour durch die Lüneburger Heide zu starten.

Freitag ging es dann schließlich los. Bei angenehmen 20 Grad wurde das Zeltlager aufgeschlagen und die Teilnehmer konnten ihre mitgenommenen Fahrzeuge für die Tour am kommenden Tag bereit machen. Abends wurde lecker in Ingos Grilleck gegessen.

Am Samstag konnte dann die Tour, deren Route schon im Voraus vom Veranstalter Peter Florek von Ecstatix geplant worden war, starten. Insgesamt 6 ICE Full Fat Liegeräder und ein Quad machten sich auf den Weg durch die Lüneburger Heide. Neben dem Fahren auf dem sandigen Boden, der in einem Abschnitt der Strecke von Forstarbeiten aufgewühlt worden war und selbst den dicken Reifen einiges an Kraft abverlangte, konnten sich die Teilnehmer ausgiebig über ihre Gefährte austauschen und sie miteinander vergleichen.

Abends traf die Gruppe dann auch wieder beim Campingplatz ein. Nachdem manche sich noch eine kurze Pause gegönnt hatten ging es wie am Tag zuvor zum Grilleck.

Nach den zwei Tagen war das erste Fat-Bike Treffen am Sonntag auch wieder vorbei.

Nächstes Jahr wird es wahrscheinlich ein zweites Treffen in der Lüneburger Heide geben, allerdings im Spätsommer.

Tag der offenen Tür bei HP Velotechnik am 16. Juni 2018

Tag der offenen Tür bei HP Velotechnik am 16. Juni 2018

Der Tag der offenen Tür steht ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums der Firma HP-Velotechnik, einer der führenden Hersteller von Liegerädern weltweit. Die Besucher können sich auf ein spannendes und interessantes Programm mit vielen Attraktionen freuen.

Gleich um 10:30 sowie um 13:15 Uhr startet die Werksführung mit den Inhabern Hollants und Pulvermüller. Bei dem Manufakturrundgang erläutern sie nicht nur wie die Firma heute arbeitet, sondern erzählen auch von der mittlerweile 25-jährigen Firmengeschichte. Zudem erhalten die Besucher den ganzen Tag über Einblicke in die Montagearbeit. Die Mitarbeiter montieren Räder und erklären wie die Fahrradproduktion funktioniert.

Um 12 und 14:30 beginnt der Vortrag mit zahlreichen Impressionen von Niko Vakalakis. Der Mannheimer reiste mehrere Wochen alleine mit dem Jubiläumsrad Streetmachine durch Island. In seinem Vortrag zeigt er seine Fotos von Gletschern, Vulkanen und Geysiren und erzählt von seiner Radtour durch das Land aus Feuer und Eis.

Des weiteren können sich die Besucher aus dem näheren Umkreis über radpolitische Themen informieren. Dennis Schnee und Pasquale Fiore erläutern am Stand des Main-Taunus-Kreises das neue Radverkehrskonzept.

Ebenso werden Testfahren auf allen Radmodellen angeboten. Anmelden kann man sich hierfür direkt vor Ort am Proberad-Parcours.

Interessenten für eine Werksführung werden gebeten sich vorab mit einer E-Mail an mail@hpvelotechnik.com anzumelden, um die Organisation zu erleichtern.

Erstes Fat Trike Treffen in der Lüneburger Heide

Erstes Fat Trike Treffen 2018 in der Lüneburger Heide

Sanfte Hügel, sandige Wege, hier und da vielleicht die ein oder andere Pfütze - die idyllische Landschaft der Lüneburger Heide genießt man am besten vom Fat Trike aus. Aber noch schöner wird so eine Fat Trike Tour natürlich in der Gruppe:

Unter den ungläubigen Blicken der Heidschnucken angeregte Gespräche mit Gleichgesinnten führen, das hat was! Aus diesem Grund findet hier auch vom 01.06. bis 03.06.2018 das erste Fat Trike Treffen statt. Alle Freunde der dickbereiften Trikes, ganz gleich welcher Marke oder Eigenbau, sind herzlich eingeladen gemeinsam diese schöne Kulturlandschaft im Norden Deutschlands unter die Reifen zu nehmen.

Die Anreise für die Veranstaltung ist am Freitag oder Samstag morgen möglich. Ein angemieteter Campingplatz dient als Basislager und Übernachtungsmöglichkeit für die Teilnehmer. Samstags um 10:30 geht es dann auch direkt los mit der gemeinsamen Fat Trike Tour durch das Umland. Der erlebnisreiche Tag voller Trike Momente wird dann bei einem gemeinsam Grillen und kühlen Erfrischungen ausklingen.

Bis Sonntag Mittag sollte der Campingplatz dann schließlich verlassen werden, abgesehen davon können sich die Teilnehmer für diesen Tag aber natürlich in Eigenregie weitere Ausfahrten organisieren. Veranstaltet wird das Treffen in Zusammenarbeit von Icletta und dem Spezialfahrradhändler Ecstafix aus Faßberg. Wer jetzt Interesse bekommen hat und gerne teilnehmen möchte, findet alle Informationen auf der Website von Ecstatix:  Um Anmeldung bis zum 27.05.2018 wird gebeten.

TreGo, ein andockbarer Einkaufstrolley gewinnt den 1. Erfinderwettbewerb auf der SPEZI

1. Erfinderwettbewerb auf der SPEZI in Germersheim

Sieger des 1. Erfinderwettbewerbes auf de SPEZI 2018

TreGo, ein andockbarer Einkaufstrolley. Er macht aus einem herkömmlichen Fahrrad im Nu ein Transportrad. Auch wenn Lastenräder derzeit der Renner sind, ist man bei der Suche nach einem Umrüstset meist erfolglos. Der Israelische Erfinder Ofir Yadan schafft mit einem an die Seriengabel andockbaren Vorbau Abhilfe. Dieser kann in sekundenschnelle an das Fahrrad montiert werden. 

Der Spezi-Erfinderwettbewerb stellte zehn Erfindungen zur Abstimmung einer Jury und einem Publikum zur Wahl. Das interessierte Publikum umlagerte die Kandidaten, die viele Neuerungen im Bereich des Spezialradbaus vorstellten. Die Besucher hatten die Möglichkeit, ihre Favoriten zu bestimmen und gaben mehr als 700 Stimmen ab. Die Jury bestand aus Carl Georg Rasmussen von Leitra, Ingo Kollobay der HPV Deutschland, Daniel Pulvermüller der HP Velotechnik und Philippe Ravary von der HVP aus Frankreich. Anhand der Bewertungsbögen wurden die Kandidaten von den Juroren begutachtet.

Am Samstag der Messe wurden die Ergebnisse verkündet. Die Preise wurden vom Germersheimer Bürgermeister Marcus Schaile und dem Spezi-Veranstalter Hardy Siebecke an die glücklichen Gewinner übergeben. Die Trophäe der Spezi 2019 wurden an das Israelische Projekt TreGo mit ihrem nachrüstbaren Lastentrolley überreicht. Der Gewinn erhielt außerdem einen kostenlosen Stand auf der Spezi Messe. Den zweiten Platz bekam das Projekt Benur. Sie zeigten, wie man einen Rollstuhl ohne Umbau einfach in ein tourentaugliches Handbike verwandelt. Den dritten Preis erhielt Convert FF. Sie demonstrierten, wie man ein gewöhnliches Fahrrad innerhalb kurzer Zeit von einem Mountainbike zum Trekkingbike umrüstet.

Die besonderen Fahrräder

Suchen Sie das besondere Fahrgefühl? Sie haben Arm-, Rücken- oder Gesäßschmerzen beim Fahren mit dem "normalen" Fahrrad? Dann versuchen Sie es doch mal mit einem Liegerad, dem Fahrrad mit dem besonderen Fahrgefühl ohne Rücken, Arm und Gesäßschmerzen.

Auf diesen Seiten können Sie sich ausführlich über die verschiedenen Liegeräder und Spezialfahrräder informieren und ihren ganz persönlichen Favoriten finden. Nach einer ausgiebigen Recherche sollten Sie aber auf jeden Fall einen Händler für Liegeräder aufsuchen und im besten Fall gleich eine Probefahrt vereinbaren.

Ein Liegerad ist aufgrund der kleineren Stückzahl bei der Produktion in den durchweg hochwertigen Materialien sehr teuer in der Anschaffung. Ein Kauf sollte daher gut überlegt sein, damit Sie lange Freude an Ihrem Liegerad haben.

Wir haben die Liegeräder und Spezialfahrräder in folgende Kategorien aufgeteilt:

  • Einspurige Liegeräder
  • Liegeräder mit drei Rädern (Trikes, Liegerad Trikes oder auch Liege-Dreiräder genannt)
  • Liegeräder mit Vollverkleidung (Velomobile)
  • Spezialfahrräder (Lastenräder, Transporträder, Rickshas, Funbikes etc.)
Liegerad Giro 26 von Bacchetta

Liegeräder mit 2 Rädern

Liegerad Trike Scorpion von HP Velotechnik

Liegedreiräder